Ist man bei der eigenen Marketingkampagne bereits so weit gekommen, dass man sich auf die Suche nach geeigneten Influencern macht, beginnt eigentlich erst die richtig schwere Phase. Denn du musst dir überlegen, welches Genre sich für dich am besten zur Kooperation eignet! Bist du bei dieser Frage angelangt, hast du den Teil schon längst hinter dir, bei dem du grundlegende Tipps für den Kontakt mit Influencern brauchst.

Wir möchten dir heute allem voran die entscheidenden Hintergründe näherbringen, warum ausgerechnet Comedy-Influencer weitestgehend unterschätzt werden. Denn insbesondere die bergen ein hohes Potential, für dich genau die richtige Zielgruppe zu treffen.

 

Comedy-Influencer – Was macht so jemand überhaupt?

Nun, der Name verrät es eigentlich schon: Sie bringen ihre Zuseher zum Lachen. Am Beispiel von Uncle D und seiner Familia Dey Craze sieht man am besten, was für eine hohe Reichweite mit einer guten Portion Humor erzielt werden kann. Die Vorteile der Comedy-Influencer liegen näher, als du denkst:

  • Zielgruppe beschränkt sich nicht zwanghaft auf ein Genre.
  • Es können alle Altersklassen sowie auch jedes Geschlecht vertreten sein.
  • Comedians sind im Allgemeinen dafür bekannt, authentischer zu bleiben, selbst im Zusammenhang mit Werbung.

Die einzelnen Sub-Genres beim Comedy sind genauso vielfältig, wie jeder andere Bereich, den man unter dem Begriff Influencer so einfach zusammenfasst. Während Humor lediglich ein Stilmittel ist, kommt es immer ganz darauf an, auf welche Art er Verwendung findet. Schwarzer Humor birgt viel Ironie und Zynismus, während andere Artists mehr damit punkten, jeder längst schon bekannten Pointe oder scheinbar abgedroschenen Phrase über das Stilmittel Übertreibung einen neuen Extra-Lacher zu entlocken.

Welche Produkte kann ein Comedy-Influencer bewerben?

Das ist vielmehr eine Frage, in welchem Zusammenhang man das eigene Produkt mit einer guten Portion Witz sehen möchte. Der Werbebranche fehlt ohnehin sehr oft der Humor, wenn man sich gängige Marketingmethoden durch den Kopf gehen lässt. Schade eigentlich, denn die mit Witz kreierten Spots bleiben den Zuhörern, Zuschauern und Lesern doch so viel einfacher und sicherer in Erinnerung. Diese Form der Selbstironie strahlt Selbstsicherheit aus und lässt das Produkt und das Unternehmen sympathisch und liebenswürdig erscheinen.

Paradebeispiele für gut inszenierte Werbung mit witzigen Einflüssen findet man unter anderem auf den YouTube-Kanälen von Klengan oder auch Der Heider.

Im Prinzip weiß jeder Influencer selbst am besten, wie er ein fremdes Produkt in Verbindung mit seinem ureigenen Stil zur passenden Werbeaussage komponieren kann. Authentizität ist hier gefragt. Stell dich also mitsamt deiner Marke vor, erkläre ihm oder ihr, was dir am wichtigsten ist und lasse dir ruhig von deinem Influencer ein paar Vorschläge unterbreiten.

Ist die Werbung dann auch wirklich effektiv?

Wir trauen uns zu behaupten, dass so eine Werbung sogar mehr Erfolg erzielen kann, als eine ganz gewöhnliche Inszenierung. Denn damit beweist das Unternehmen schließlich Mut und Selbstironie.

SMP

Author SMP

More posts by SMP